Urlaub mit Baby: 5 hilfreiche Tipps!

Urlaub mit Baby

Fliegt ihr dieses Jahr zum ersten Mal mit Baby in den Urlaub? Oder ist der letzte Urlaub mit Baby nicht ganz reibungslos verlaufen? Mit den nachfolgenden Tipps hoffen wir, dass wir euch ein paar Hilfestellungen geben können. Dann könnt ihr euch ganz auf den Strand, das Meer und all die schönen Dingen freuen, die euer Urlaubsziel zu bieten hat.

1. Der richtige Buggy Buggy1

Nichts ist unangenehmer, wie die Kleinen schon beim Check-in wach machen zu müssen. Ein Baby auf dem Arm zu tragen, bis man ins Flugzeug einsteigt, kann auch unpraktisch sein. Wenn der Buggy mehr als 7 Kilo wiegt, muss er offiziell eingecheckt werden. Aufklappbare Buggys unter 7 Kilo darf man bis zum Gate mitnehmen.

2. Fläschchen während des Aufsteigen/Landen Flesje1

Hattet ihr beim Aufsteigen/Landen auch schon mal Ohrenschmerzen? Das ist kein Zuckerschlecken. Wer das den Kleinen ersparen möchte, kann am besten ein Fläschchen mit trinken griffbereit haben. Die Stewardess wird wahrscheinlich auch fragen, ob sie das Fläschchen aufwärmen soll.

3. Ersatzkleider im Handgepäck
Kleding1

Übergeben, ein Becher der umfällt … Was zu hause passiert, das passiert auch an den ungünstigsten Orten – wie dem Flugzeug. Denkt nicht nur an Ersatzkleider für die Kleinen sondern auch an Ersatzkleider für euch selbst.

4. Genug Essen & Windeln Luiers mee

Dieser Tipp ist für Urlauber, die auf Nummer sicher gehen möchten. Nehmt genügend Windeln und Milchpulver für die gesamte Urlaubszeit mit. Das gibt es sicherlich auch vor Ort, aber man weiß ja nie …

5. In der Sonne Hoedje2

Was gibt es schöneres, als mit den Kleinen im Wasser plantschen. Am besten packt man die Schwimmwindeln gleich zusammen mit dem Bikini ein, dann kann man sie auf keinen Fall vergessen. Ein Sonnenhut und eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor gehören natürlich auch ins Gepäck. Einige Marken bieten auch spezielle Sonnencreme für Babys an.

Und … ein bisschen Glück

Geluk1

Mit Baby kann man leider nie alles vorausplanen, darum ist ein bisschen Glück auch immer Willkommen. So wie beispielsweise ein fröhlicher Ober, der ein Lachen auf das Gesicht der weinenden Kleinen zaubert. Manchmal bleibt ein Platz im Flugzeug leer und man darf den Maxi-Cosi direkt auf den Stuhl neben sich stellen. Das ist der Optimalfall für euer Baby und für euch, denn wirklich bequem ist es nicht, ein paar Stunden lang die unruhigen wenigen Kilos auf dem Schoß zu haben. Und das wohl wichtigste: Wenn die kleinen den ganzen Flug über nicht weinen, dann könnt ihr euch einen echten Glückspilz nennen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your name here
Please enter your comment!