Mit dem Fahrrad in Spanien unterwegs

Fahrt ihr auch morgens mit dem Rad zur Arbeit? Morgens früh kann es schon mal ganz schön frisch sein… und dann muss man nach der Arbeit auch wieder in der Kälte nach Hause radeln – brrr!

Zum Glück: Es sind nur noch ein paar Tage bis es mit dem Flieger in die Sonne geht, in das Land von Sangria und Tapas. Einfach die Sonne, das Meer und den Strand genießen. Euer Fahrrad steht währenddessen zu Hause in der Garage, wo es auf euch wartet bis ihr wieder aus dem Urlaub zurück seid. Vermisst ihr etwa euer Fahrrad im Urlaub? Nicht jeder denkt bei einem Urlaub in Spanien ans Radfahren. Jedoch ist Spanien perfekt, um eine lange Radtour zu machen. Seid ihr auch gerne mit dem Rad unterwegs und in eurem Urlaub sportlich aktiv? Mietet euch dann ein Rad und genießt die Aussicht und die schönen Ecken, die ihr mit dem Rad entdecken könnt. Es spielt keine Rolle in welchem Teil Spaniens ihr Urlaub macht, denn fast in allen Orten ist es möglich, um sportlich die Umgebung zu erkunden, ob alleine oder während einer geführten Radtour.

Balearen

Mallorca Mallorca ist schon seit Jahren ein beliebtes Urlaubsziel für Rennradsportler, da es sich als ideales Trainingsgebiet eignet.Aufgrund der hügeligen Straßen, der steilen Berge und den fast unendlichen Serpentinen in der Serra de Tramuntana findet man hier im Frühling fast unzählige Radfahrer.

Viele Hotels richten sich vor allem auf Radfahrer und bieten verschiedene Programme inklusive Fahrrad und spezielle Mahlzeiten an. Auch wenn ihr nicht zu den Rennradsportlern zählt bieten diese Hotels alles für einen perfekten Urlaub mit dem Rad. Die schönen Strände, die traumhafte Natur und die malerischen Dörfchen auf Menorca und Ibiza eignen sich um auf diese Weise entdeckt zu werden. Auf der anderen Seite von Ibiza befindet sich Formentera. Formentera könnt ihr mit dem Boot erreichen, wo ihr entlang der weißen Strände radeln könnt und während einer kurzen Pause auf einem Handtuch direkt am Strand entspannen könnt. Hört sich doch nach einer perfekten Kombination an, oder?

Kanaren

Fuerteventura Fantastische Inseln, die ihr mit dem Fahrrad entdecken könnt. Gran Canaria und Teneriffa sind vor allem im Winter bei den Rennradprofis beliebt wegen dem guten Wetter und der schönen Berglandschaft. Lanzarote ist auch ideal für Radsport-Fans. Ein großer Teil der Insel ist hügelig und in den größeren Städten findet man  entlang der Küste gute Fahrradwege.

Fuerteventura ist im Vergleich zu den anderen Inseln relativ flach und daher ideal für eine entspannte Radtour mit der ganzen Familie. Für die fortgeschrittenen Radfahrer unter euch ist La Palma perfekt. Durch die vielen Fahrradrouten eignet sich diese Insel vor allem für Mountainbike-Fans.

Grüne Wege

Andalusië

Die Vias verdes („grüne Wege“) sind ehemalige Bahnstrecken, die seit ihrer Stilllegung zu Fahrrad- und Wanderwegen gemacht wurden. In Andalusien findet ihr 23 solcher Straßen mit insgesamt ca. 500km. Die Wege sind relativ flach und daher angenehm für eine lange Radtour. Immer wieder kommt man an alten Bahnhöfen vorbei und man findet sicher genug geeignete Ecken für einen Zwischenstopp und ein leckeres Picknick. Es ist abhängig von den verschiedenen Gemeinden in welchem Zustand die Wege und die Bahnhöfe sind. Manche Bahnhöfe wurden sogar in Restaurants oder Hotels umgebaut. Neben den genannten Reisezielen gibt es noch viel mehr Möglichkeiten für Rad-Fans  in diesem traumhaften Urlaubsland.

Hier findet ihr unsere Spanien-Angebote.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your name here
Please enter your comment!